Protective Clothing - ISO 9150

Eigenschaften

  • Verhaltensbestimmung von Materialien für Schutzkleidung bei Einwirkung von kleinen Spritzern geschmolzenen Metalls.

Ein Schweißdraht wird mit einem Brenner geschmolzen. Die so erzeugen Tropfen werden auf die Probe geleitet. Dabei wird die Anzahl der geschmolzenen Metalltropfen gezählt, die auf einem Punkt der vertikal angeordneten Probe auftreten, die erforderlich sind um einen Temperaturanstieg von 40 K in einem hinter der Probe befindlichen Temperatursensor zu erzeugen. Die Zählung der Tropfen erfolgt automatisch. Der Brenner wird mithilfe der Software mittels elektronischer Durchflussregler/ -messer geregelt. Der automatische Vorschub des Schweißdrahtes kann eingestellt werden. 

Technische Angaben

Probenart:Textilien
Prüfnormen:DIN EN 348, ISO 9150
Sensorik:Temperatur, Tropfenerfassung, Raumtemperatur, Raumluftfeuchte
Betriebsmittel:Strom 230 VAC 50/60 Hz, Acetylen, Sauerstoff
Besondere Merkmale:Automatische Tropfenerfassung, Schweißdrahtvortrieb motorisch, weitgehend automatisierter Testablauf, elektronische Gasregelung und Messdatenerfassung, Einhausung, schwenkbarer Probenhalter für einfachen Probeneinbau
Abmessungen:B x H x T: 1510 mm x 1660 mm x 630 mm*
Gewicht:ca. 80 kg