Prüfgerät DO 160 H /-60 G

Eigenschaften

 

  • ·         Bestimmung der Brandeigenschaften von Flugzeug-Ausrüstung

 

Die in dem Prüfverfahren entwickelte definierte Beflammung simuliert die Beständigkeit der Proben hinsichtlich des Verhaltens gegenüber Flammeneinwirkung. In dem Prüfverfahren wird in einer Prüfkammer ein vertikal angeordneter Probekörper einer definierten Flamme, der dem Gasbrenner zugewandten Oberfläche der Probe ausgesetzt.

Bei horizontalen Tests wird die Verbrennungsrate ermittelt.

Bei 60° Tests wird die Länge der verbrannten Fläche ermittelt und ob und wie lange die Probe brennt.

Es wird getestet, ob sich brennendes Material von der Probe löst, herunterfällt und wie lange die Brenndauer der heruntergefallenen Teile ist. Ebenso wird die Verbrennungsgeschwindigkeit bestimmt.

 

Technische Angaben

 

Probengeometrie:

Flugzeug- Ausrüstung

Prüfnormen:

DO 160 G „Horizontaler Bunsenbrennertest für sonstige Materialien“ und „60° Bunsenbrennertest für Draht“

Sensorik:

-

Betriebsmittel:

Methan

Abmessungen
HxBxT
(Prüfgerät)

610 mm  x 305  x 305  mm

Gewicht

ca. 25 kg