Prüfeinrichtung BVG DIN EN 13772

Eigenschaften

  • Brennverhalten von Vorhängen und Gardinen - Messung der Flammen­aus­breitungs­eigen­schaften von vertikal angeordneten Messproben bei Einwirkung großer Zündquellen.

Das Gerät dient zum Prüfen von Textilien und textilen Erzeugnissen, um deren Brenn­verhalten und Flammen­­­aus­­­breitungs­­­eigen­­­schaften bei vertikal angeordneten Proben zu beurteilen.
Das Gerät besteht dabei im Wesentlichen aus dem Brenn­schrank, einem pneumatisch betätigten Brenner, der in der Vertikalen verstellbar ist und über 3 Winkel­einstellungen verfügt, sowie dessen Verfahreinheit, einem Strahler, einem Kalorimeter und der Vorrichtung für die Probenhalterung. Die Steuerung der Temperatur für den Strahler, die Verfahrung des Brenners und des Schildes, und die Daten­erfassung erfolgt über eine Software. Der Prüfungs­ablauf ist wie folgt vereinfacht definiert: Auf einer festgelegten Fläche im unteren Teil der Rückseite der vertikal angeordneten Messprobe wird ein Wärmefluss mit einer definierter Leistung gerichtet. Nach 30 s wird die kleine Flamme (siehe DIN EN ISO 6941) für eine Zeitspanne von 10 s auf ein kleines Stück Baumwoll­gewebe gerichtet, welches um die Messproben­kante befestigt wurde. Die mögliche Flammen­ausbreitung wird über den Bruch der Markierfäden gemessen.
 

Technische Angaben

Probengeometrie:Baustoffe
Prüfnormen:DIN EN 13772
Sensorik:Temperatur
Betriebsmittel:230 VAC 1 kVA
Abmessungen (Prüfgerät)B x H x T: 800 x 800 x 600 mm
Gewicht (Prüfgerät):ca. 50 kg

Produktflyer anzeigen