Abriebprüfgerät APG SN 27650

Eigenschaften

  • Beurteilung der Abriebfestigkeit Lacken, Drucken und Beschichtungen.

Das Gerät dient zur Beurteilung der Abriebfestigkeit von Anstrichen und ähnlichen Beschichtungen sowie von Druckfarben. Es ist geeignet für Oberflächen, die geringen mechanischen Beanspruchungen ausgesetzt sind, z. B. durch Reibung mit Stoffen oder Papier, wie dies bei Bürogeräten, bei Bedienpulten an lackierten Kanten oder in der Nähe von Bedienungselementen auftritt. Die Prüfung der Abriebfestigkeit nach dieser Norm ist auf jeder annähernd ebenen Fläche durchführbar.

Über ein lackiertes oder bedrucktes ebenes Blech wird mit konstanter Geschwindigkeit von 100 cm/min ein Papierstreifen gezogen, der durch eine Rolle mit definierter Last auf die Prüffläche gedrückt wird. Als Maß für die Abriebfestigkeit gilt diejenige Papierstreifenlänge in cm, die bis zum Sichtbarwerden des Trägermaterials benötigt wurde. Der integrierte Zähler erfasst die zurückgelegte Strecke des Papiers durch die Antriebseinheit in cm. Zusätzlich dazu, kann am Zähler ein Sollwert in cm eingestellt werden, um eine festgelegte Strecke, die das Papier über die Probe läuft, einzustellen. Die maximale Länge der Papierrolle beträgt 50 m. Die Spannungsversorgung wird über einen Kaltgeräteanschluss 100 – 230 VAC (50/60 Hz) bereitgestellt.

Technische Angaben

Probengeometrie:Platten, Scheiben, Bauteile
Prüfnormen:SN 27650
Sensorik:Zähler in cm (Strecke des Papiers)
Betriebsmittel:100 - 230 VAC 30 VA
Abmessungen (Prüfgerät) B x H x T:475 x 250 x 350 mm
Gewicht (Prüfgerät):ca. 15 kg

Produktflyer anzeigen