Kratzprüfgerät KKO KFN LHP BMW EK 341

Eigenschaften

  • Zur Überprüfung der Kratzfestigkeit von Kunststoffoberflächen im Wareneingang wird ein Gerät benötigt, das einfach zu bedienen ist, schnelle Prüfungen ermöglicht und nur geringe Beeinflussung der Prüfergebnisse durch Bedienfehler des Prüfpersonals zulässt.

 

KKO

Das Gerät besteht im wesentlichen aus Hobel, Hartmetall-Schneide und Belastungsfeder. An der abgeschrägten Unterseite des Hobels ist  eine federbelastete Prüfschneide eingelassen. Die Anpresskraft der  Feder kann auf der Einstellskala stufenlos entsprechend dem zu prüfenden Kunststoff vorgewählt werden. Der Hobel wird dann mit gleichmäßiger Geschwindigkeit über die zu prüfende Oberfläche geführt. Beurteilungskriterium ist die Sichtbarkeit von Kratzern.

 

KFN

Es soll simuliert werden, welche Berührungen Kratzer durch Fingernägel auf dem Armaturenbrett oder auf Plexiglasoberflächen hinterlassen, und aus welcher Entfernung diese noch mit dem Auge wahrgenommen werden. Das Prüfgerät soll so beschaffen sein, dass individuelle Bedienfehler des Prüfpersonals nur äußerst geringen Einfluss auf das Ergebnis haben. In einem auf der Unterseite (Prüffläche) abgeschrägten Hobel ist eine halbrunde Hartmetallschneide eingelassen. Diese kann mit einer Feder stufenlos vorgespannt werden, so dass unterschiedliche Kratzspuren erzeugt werden können. Beurteilungskriterium für die Qualität des geprüften Materials ist die Sichtbarkeit des Kratzers aus ca. 40 cm bis 80 cm Abstand von Fahrer bzw. Beifahrer, wobei die Blickwinkel mit berücksichtigt werden müssen. Das Hauptkriterium für die Festlegung des Abstandes  sind die beim Ein- und Aussteigen sowie beim Fahren normalerweise vorkommenden Abstände zwischen Auge und Oberfläche.

LHP

Das Gerät dient dem Erkennen von Haftfestigkeitsschwankungen zwischen Decklack und Füller. Es eignet sich für Vergleichsmessungen nach einem oder ohne einen vorgegebenen Wert.
Bei der Prüfung wird ein Stichel mit einer Hartmetallschneide unter einem Winkel von 10° mittels Feder gegen einen Prüfling gedrückt. Die Vorspannung der Feder kann stufenlos nach einer Belastungsskala eingestellt werden. Der Messwert ist die Federbelastung (Skalenstrich), bei der der Decklack gerade noch abgeschabt wird.

 

Technische Angaben

Probengeometrie:Kunststoffoberflächen und Lacke
Prüfnormen:BMW EK 341
Sensorik:-
Betriebsmittel:-
Abmessungen (Prüfgerät) B x H x T:200 x 60 x 60 mm
Gewicht (Prüfgerät):ca. 500 g