Perkolationsapparatur

Eigenschaften

  • Bestimmung des Flüssigkeitsverlusts beim Setzungsverhalten von Bodenprobem, welche komprimiert werden.

Die Perkolationsapparatur zur Bestimmung der Ionenzusammensetzung der Bodenlösung unter gesättigten Bedingungen ist so konstruiert, dass durch mehrere ungestörte Bodenproben in Stechzylindern (Volumen: 100 cm³); simultan mit konstanter Vorschubgeschwindigkeit eine definierte Lösungsmenge perkoliert. Die Vorschubgeschwindigkeit kann bei einem Prüflauf von 0,1 – 9 mm/min eingestellt werden. Die Perkolations-geschwindigkeit kann dabei den standortspezifischen hydraulischen Bedingungen angepasst werden.

Technische Angaben

Probengeometrie:Bodenproben
Prüfnormen:-
Aktorik:Vorschubgeschwindigkeit
Betriebsmittel:230 VAC 500VA
Abmessungen (Prüfgerät) B x H x T:1600 x 800 x 400 mm
Gewicht (Prüfgerät):ca. 50 kg

Produktflyer anzeigen