Lötbarkeitsprüfgeräte Typ LPL

Eigenschaften

  • Das Gerät dient zur Untersuchung der Lötbarkeit von Metallen nach DIN 32506.

Es besitzt eine Hubvorrichtung, die ein definiertes Ein- und Austauchen von Proben bei Tauchgeschwindigkeiten von 0 bis 45 mm/s ermöglicht. Die Hubvorrichtung hat einen max. Hub von ca. 25 mm. Das Gerät ist mit einer quarzgesteuerten Verweildauer ausgestattet die im Bereich von 0 bis 10 s arbeitet. Das Gründgerät besteht aus der Hubeinrichtung und dem Steuergerät. Die ruhenden Lotbäder können ein T 05 oder ein T 06 sein, das steckbar mit dem Gehäuse der Mess- und Regeleinrichtung verbunden ist. Die Hubeinrichtung kann zwischen beiden Lotbädern versetzt werden. Die Tauchgeschwindigkeit und die Verweildauer im Lotbad werden mit einem Potentiometer eingestellt und an LCD- Anzeigen dargestellt. Die Temperatur im Lotbad kann über einen PID- Temperaturregler im Bereich von Raumtemperatur bis 450 °C eingestellt werden. Die Spannungsversorgung für das Steuergerät wird über einen Kaltgeräteanschluss 230 VAC (50/60 Hz) bereitgestellt.

Technische Angaben

Probengeometrie:Elektronische Bauteile / Leitungen
Prüfnormen:

DIN 32506

Sensorik:-
Betriebsmittel:230 VAC 500 / 1000 VA 
Abmessungen (Prüfgerät)B x H x T:500 x 300 x 300 mm
Gewicht (Prüfgerät):ca. 10 kg

Produktflyer anzeigen